Aktuelles

Dieses Jahr war *Lammpause*. Daher war Zeit die liegen gebliebenen Dinge auf dem Hof und im Hause wieder aufzunehmen.

Da ich seit einiger Zeit auch nicht mehr alleine bin, hat sich einiges getan: Der Hof ist etwas aufgeräumter und im Haus vrschwindet langsam der Baustellencharakter.

 

In Kürze kommt der Bock wieder in die Herde, so dass es im Frühjahr wieder Lämmer gibt!

 

Die Papillons haben Zuchtpause, hier ist erst im Laufe 2018 weiteres geplant.

Border Collies

Sie liegen mir besonders am Herzen, diese einmalige und oft verkannte, mittlerweile zur Mode avancierte besondere Hunderasse.

Sie sind intelligent. Sie sind oft sehr schön. Sie sind meist kontaktfreudig, freundlich und haben ein facettenreiches Wesen. Ihr Verhängnis ist ihre Intelligenz und ihr *Will-to-Please*, ihre Eigenschaft, gefallen zu wollen, die genetisch bedingt ist.

Sie werden als Familienhunde angepriesen, man müsse sie nur richtig *auslasten*. Ein weiteres Verhängnis.

Sie sind eher hochbegabt, denn allrounder! Und was macht man mit hochbegabten? Man fördert sie entsprechend ihrer Begabung. Oder schicken Sie ein musikalisch hochbegabtes Kind zum Marathon, damit es abends *ausgelastet* ins Bett sinkt?

Der Border Collie ist einer der hoch spezialisiertesten Arbeitshunde.

Er arbeitet *selbstbelohnend*. Und das ist das nächste *Verhängnis*: Viele vermeintliche *Auslastungen*, die in Ermangelung der Arbeit am Vieh praktiziert werden, erzeugen Zwangsneurosen und Stereotypisches Verhalten. Je mehr er verhaltensauffällig wird, um so mehr meinen viele, ihn noch mehr beschäftigen zu müssen. Eine verhängnisvolle Spirale.

Man kann Genetik nicht *umleiten*! Weder mit Rennen, noch Treibball oder anderen Dingen.

Der Border Collie hat keine natürlich eingebaute Sperre, wann er ein Ende seiner Aktivität finden muß. Das muß ihm sein Mensch zeigen und auf Einhaltung achten!

 

Die Border Collie Zucht steht seit Jahren auf einem Scheideweg, dessen Ende noch lange nicht in Sicht ist: Die Trennung zwischen Show- und Arbeitslinien.

Es gibt Züchter, die ihre Hunde als ideale Familienhunde anpreisen. Es gibt auch einige BC´s, die sich für die Familie eignen, die nicht mehr hüten wollen. Aber es ist noch die Minderheit! Viele dieser vermeintlichen Familienhunde wollen noch hüten, aber ihre Genetik ist mittlerweile so schlecht, daß eine Ausbildung sehr mühsam ist, der *Hütechip* ist zu defekt und dennoch ist der Trieb dazu noch vorhanden. Diese Hunde stehen heute an der Trennung zwischen Show- und Arbeitslinie und haben die Nachteile einer *Umzüchtung* zu tragen. Und nicht nur die Hunde, auch ihre Menschen.

Entwickeln sie erst einmal Verhaltensauffälligkeiten, die sich in den allermeisten Fällen im ersten und zweiten Lebensjahr einstellen, dann braucht man oft professionelle Hilfe, um ein Zusammenleben mit so einem Hund wieder hinzubekommen.

Bei der Organisation *Bordercollie in Not* (BCiN), einer Initiative der ABCD e.V. (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Border Collies) finden sich viele dieser Hunde ein, werden in Pflegestellen mühsam wieder auf ein normales Leben vorbereitet und dann an passende Endstellen vermittelt. Manchmal ist das aber auch nicht mehr möglich und braucht Menschen, die einen Hund nehmen und dessen *Macken* bis an sein Lebensende mit tragen.

Wenn ich kann, unterstütze ich *BCiN* mit Transporten von Nothunden und manchmal auch mit Spenden.

 

Bevor man sich einen Boder Collie anschafft, sollte man diese Hunde einmal näher bei ihrer ursprünglichen Arbeit beobachten. Der Intensität, mit der sich diese Hunde ihrer Aufgabe hingeben, kann sich kaum einer entziehen. Die Zusammenarbeit mit dem Handler, die Präsenz an den Schafen, das Vorausahnen, was die Schafe als nächstes tun werden, präventiv sich auf den richtigen Punkt zu begeben, auch ohne daß es ihm gesagt wird. Es sind Hunde, die zur Arbeit geboren sind. Es sind Besondere Hunde.

 

Ich bin mit Hunden aufgewachsen und habe selber seit 30 Jahren welche. Jeder Hund ist etwas Besonderes, so wie jede Persönlichkeit, jedes Individuum seine Besonderheiten hat. Und dennoch, das Besondere beim Border Collie zeigt sich, wenn man mit ihm zusammen arbeitet! Manchmal fühle ich mich geehrt, wenn meine Hunde mir die Arbeit am Vieh erleichtern, ihr Will-to-please, ihre Hingabe, ihr unermüdlicher Einsatz und danach ihre Zufriedenheit, ihre innere Ruhe und Ausgeglichenheit.

 

Wer sich für diese Hunde interessiert, sollte sich einmal auf der Seite www.ABCDeV.de umsehen und informieren. Hier findet man auch Termine von Wettkämpfen, zu denen man auch als Besucher gerne kommen kann!

 

Ihr seht, sie liegen mir besonders am Herzen, diese besonderen Hunde!

copyright by Katha Münch
copyright by Katha Münch
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Regine Frerichs